Mitgliederversammlung FC Külsheim 1932 e.V.

Helmut Bundschuh bei der Entlastung des Vorstandes

Helmut Bundschuh bei der Entlastung des Vorstandes

die Gewählten: Josef Hochstatter, Uli Kromer, Dieter Duda, Ingrid Höfert, Jürgen Pahl, Ina Imhof, Sven Bohn

die Gewählten: Josef Hochstatter, Uli Kromer, Dieter Duda, Ingrid Höfert, Jürgen Pahl, Ina Imhof, Sven Bohn

 

 

 

Zur Mitgliederversammlung des FC Külsheim fanden sich am 14.03.2104 64 Mitglieder im Sportheim ein. Im Mittelpunkt standen ausführliche Berichte und Wahlen. Zwei neue Beisitzer konnten gewonnen werden.

Josef Hochstatter, erster Vorsitzender des Vereins, begrüßte die Mitglieder, besonders die anwesenden Ehrenmitglieder, ehemalige Vorstände und den Ehrenvorsitzenden. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder verlas die Schriftführerin Anja Beringer das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung.

 

 

Hochstatter hob besonders die Lebendigkeit des Sportvereins hervor, was durch die vielen sportlichen, aber auch andere Aktivitäten, das ganze Jahr über deutlich zu ersehen ist. Alle gemeinsam, Vorstand, Mitglieder, aber auch Fans und Gönner des Vereines seien hierfür verantwortlich und lobend zu erwähnen. Das 12-Stundenrennen, welches gemeinsam mit der Förderverein des FC Külsheim 2013 bereits zum 10. Mal ausgetragen wurde, bedeutet immer wieder eine große Herausforderung für die Verantwortlichen, die immer mit Bravour angenommen wird. Bei der Burgkurzweyl im Mai 2013 war man am Grill, Einlass, Marionettentheater, Ablassverkäufer und Kuchenbäcker mit vielen Tagwerken vertreten. Bei weiteren, nicht FC-internen Veranstaltungen, wie z.B. Besuch der langen Schwimmbadnacht und Teilnahme am Großen Markt – Umzuges, war man ebenfalls zahlreich vertreten.

 

 

Der sportliche Erfolg des FC’s zeige sich auch jährlich beim Bürgertreff der Stadt Külsheim, bei der Mitglieder der verschiedenen Sportarten geehrt werden. Auch ein Kurs zur Ersten Hilfe bei Sportverletzungen konnte im vergangen Jahr angeboten werden. Für unsere Maßnahmen im Umweltschutz überreichte uns der Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes, Karl-Josef Schäfer und der damalige Vorsitzende des

 

volles Haus bei der JHV

volles Haus bei der JHV

 

Fußballkreises Heinrich Zeier 2013 einen Scheck. Die Jugendabteilung erhielt ein Preisgeld von 1.500 € beim Sportjugendförderpreis von LottoToto.

 

Auch bei dem Partnerschaftstreffen mit unseren Freunden von Moret in Frankreich waren Vereinsmitglieder dabei. Hochstatter warb in seiner Ausführung hier um Nachwuchs.

Im Rehabilationssport gab es eine erfreuliche Neuerung. Der freiberufliche Übungsleiter Azzedine Sellam führt seinen Rehasport, mit insgesamt 6 Gruppen in Külsheim und Tauberbischofsheim, seit dem vergangenen Sommer unter unseren Vereinsfarben durch. Seit Ende des vergangenen Jahres gibt es auch eine Kraftsport-Ausdauer-Gruppe, welche regelmäßig 2x die Woche trainiert.

Weitere Aktivitäten waren unser reichhaltiges Angebot beim Külsheimer Ferienprogramm, das Stadionfest, die Teilnahme des Vorstandes an einem Führungsseminars der Sportschule Schöneck.

Beim FC wird Integration groß geschrieben. Seit der Einrichtung der neuen Asylbewerberunterkunft ist unser Verein bei dem runden Tisch vertreten und bietet in seiner Möglichkeit  Betreuung an. Einige Asylanten nehmen bereits regelmäßig beim Training der Leichtathleten, bzw. der Fußballer teil.

 

 

Dank sprach Hochstatter auch der Stadt Külsheim aus, so konnten die anwesenden Mitglieder durch die neue Straßenbeleuchtung vor dem Sportplatz den Weg an diesem Abend besonders gut finden. Dies bedeute auch Sicherheit für unsere Sportler, welche abends zum Training kommen. Weiter galt sein Dank allen, die bei den vielfältigen Aktivitäten des Jahres ihre Hilfe einbringen, den Übungsleitern, Betreuer und Trainer, dem Förderverein, den Firmen und Institutionen für ihre Unterstützung und selbstverständlich seinen Kollegen im Vorstand für die konstruktive, engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

Anja Beringer nannte im Bericht des Schriftführers ein Mitgliederstand Ende 2013 von 728, darunter 221 Kinder und Jugendliche. Bei 13 Vorstandssitzungen seien diverse Entscheidungen getroffen worden.

Kassenwart Dieter Duda listete in gewohnt verständlicher Art und Weise die Einnahmen und Ausgaben auf. Auch die PV-Anlage wurde gesondert dargestellt. Kassenprüfer Bertram Grein konnte eine einwandfreie Kasse bestätigen und dankte Duda für die detaillierte Buchführung, welche mit einem kleinen Firmenunternehmen vergleichbar sei. Nach den Berichten der Abteilungen (siehe weiteren Bericht) folgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Eine Satzungsänderung war aufgrund einer Umformulierung notwendig. So wurde der Rehabilationssport beim Behindertensport ergänzt und der Passus „Förderung der Gesundheit“ hinzugefügt. Diese Änderung wurde einstimmig beschlossen.

Turnusgemäß wurden der erste Vorsitzende Josef Hochstatter, der Kassier Dieter Duda, die Beisitzer Uli Kromer und Jürgen Pahl jeweils einstimmig wiedergewählt. Als neue Beisitzer konnten Ina Imhof und Sven Bohn gewonnen werden. Auch hier stimmten alle Wahlberechtigten für die beiden.

 

Verabschiedungvon Moni Fieger als Abteilungsleiterin Turnen

Verabschiedungvon Moni Fieger als Abteilungsleiterin Turnen

 

 

 

Nach 5 Jahren als Abteilungsleiterin der Turnabteilung wurde Moni Fieger mit einem Präsent verabschiedet. Ihre Nachfolgerin Ingrid Höfert wurde bereits in einer Abteilungsversammlung am Vortag gewählt und wurde gemeinsam mit den übrigen Abteilungsleitern und Kassenprüfern in ihrem Amt bestätigt.

 

 

 

 

 

Im Vorfeld der Versammlung ging ein schriftlicher Antrag ein. Aufgrund des bereits detaillierten Berichtes des ersten Vorsitzenden waren jedoch schon alle Fragen erläutert worden.

Mit der Übergabe eines guten heimischen Tropfens an seine Vorstandkollegen bedankte sich Hochstatter abschließend und wünschte den anwesenden Mitgliedern einen guten Nachhauseweg.

 

 

Abteilungen des FC Külsheim zogen positive Jahresbilanz

Bei den Berichten der Abteilungen des FC Külsheim stellte Jugendleiter Ralf Bundschuh die 15 Mitglieder des Jugendvorstandes namentlich vor. Die verschiedenen Veranstaltungen des vergangenen Jahres waren u.a. die Kissenschlacht bei der Frühjahresmesse bei der Weberei Pahl, die Verleihung des Sportjugendförderpreises sowie des MuM Jugend-Förderpreises, das gelungene Betreueressen unter dem Motto „Hüttengaudi“ mit bayerischem Buffet, die Halloweendisco, 2 Bewirtungen bei „Kreativgarten Riedl“, Jugendweihnachtsfeier und Weihnachtsbaumsammelaktion. Er dankte besonders den engagierten jugendlichen Beisitzern und hofft, dass aus diesen evtl. auch in einigen Jahren Mitglieder des Vorstandes entwachsen.

Über den Rehasport im Verein berichtete Elmar Lurz in gewohnt unterhaltsamer Art. Das 2013 neu eingerichtete Angebot für den Rehasport, welches von Azzedin Sellam betreut wird, wurde erläutert. Im Behindertensport seien derzeit 12 Behinderte aus dem Main-Tauber-Kreis mit Freude dabei. Unterstützt wird Lurz von weiteren 5 Betreuern. Neben den regelmäßigen Sportstunden steht hier auch die Freizeitgestaltung im Mittelpunkt, es werden Grillfeste, Kegelturniere und Wanderungen angeboten. Am Umzug der Vereine anlässlich des Großen Marktes nimmt man auch immer teil. Das Marionettentheater an der Burgkurzweyl wurde von  Betreuern und Behinderten gemeinsam einstudiert und an 5 Tagen stündlich aufgeführt.

Den Seniorenfußball ließ Abteilungsleiter Willi Kaulartz Revue passieren. Bei den Altherren finden nur noch wenig Spiele das Jahr über statt, einige Begegnungen mussten wegen Spielermangel der Gegner abgesagt werden. Hier stehe aber auch die Geselligkeit, z.B. Familientag und Rundenabschlussfeier,  im Vordergrund. Als neuer Trainer der 1. und 2. Mannschaft konnte für diese Saison Stefan Gorran gewonnen werden, welcher in den vergangen Monaten ein leistungsfähiges und schlagfertiges Team formte, das „durchaus in der Lage war und ist, in der Kreisliga mehr als zu bestehen“. Weiter sagte Kaulartz „Dies lies alle Pessimisten verstummen.“ Ein Mannschaftsausflug nach Heidelberg fand statt.

Die Damenmannschaft, so Betreuerin Julia Schindler, hatte kein allzu glückliches Jahr, was jedoch nicht an den Mädels lag, sondern „an den äußeren Umständen und Spielerinnenmangel der jeweiligen Gegner“. Ab September startet das Team dann in der Buchener Freizeitrunde, die auch nach dem Norweger Modell funktioniert. Auch die AOK-Girls sind aktiv, allerdings wünscht man sich hier weiteren Zuspruch von neuen Spielerinnen.

Detlev Meixner, Jugendsprecher Fußball fasste in seinem Bericht die aktuelle Situation der Jugendmannschaften zusammen. Hier gibt es ab der C-Jugend Spielgemeinschaft mit anderen Vereinen. In der E- und D-Jugend gibt es das Gastspielrecht mit dem VfR Uissigheim. Der Zuspruch bei den Bambini und der F-Jugend ist nach wie vor groß.

Zum ersten Mal als Abteilungsleiterin durfte Irmi Trevisan von den Leichtathleten berichten. 3 Trainingsgruppen trainieren regelmäßig 4 x die Woche. Leider schrumpfe die Zahl der aktiven Leichtathleten jedes Jahr. Das Konzept der in 2013 neu eingeführten Kinder-Leichtathletik wurde von ihr erläutert und ein Rückblick sowie ein Ausblick in 2014 gegeben. Die sportlichen Erfolge konnten sich hier ebenfalls sehen lassen. Mehrfach konnten Kreismeister- und andere Titel erzielt werden, Loren Dörflinger erhielt sogar den Titel Frankenmeisterin über 2000 m. Einen Anerkennungspreis beim Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb konnte vergangene Woche entgegengenommen werden.

Florian Adelmann trug in Vertretung des Abteilungsleiters Tischtennis, Hans-Peter Wagner, den Bericht vor. Derzeit seinen über 40 Sportler, im Altern von 10 bis 81 Jahre, aktiv. Die aktuellen Platzierungen der einzelnen Mannschaften wurden vorgetragen. Auch Hochzeiten und Geburten gab es 2013 in der Abteilung mit dem kleinen weißen Ball.

Zum letzten Mal in dieser Runde trug Moni Fieger den Bericht der Turnabteilung vor. Nach 5 Jahre gibt sie nun dieses Amt an die in der Abteilungsversammlung gewählte Ingrid Höfert ab. Es gibt 3 Kinder- und 3 Erwachsenenturngruppen. Die Übungsstunden finden alle in der Schulsporthalle statt. Auch am Ferienprogramm und dem Beach-Volleyball-Turnier am Stadionfest beteiligte man sich. Als einzige Abteilung des FC Külsheim stellt man auch eine seit Jahren erfolgreiche Damenmannschaft bei Pokalschießen anlässlich des Großen Marktes.

Ralf Beringer, Abteilungsleiter Mountainbike, wurde von Anja Beringer vertreten. In diesem Bericht erfuhr man Einzelheiten über das 12-Stundenrennen und die durchgeführte Vater-Sohn-3Tagestour im Fichtelgebirge. Die geplante 2Tagestour für Jugendliche im Rahmen des Ferienprogrammes musste Mangels Anmeldungen leider abgesagt werden.